Behandlung von Angstpatienten

Angst vor der Zahnbehandlung ist ein weit verbreitetes Problem. Auch wenn der überwiegende Teil der Bevölkerung regelmässig einen Zahnarzt aufsucht, leiden doch 5 - 10 % unter einer so starken Angst, dass sie den Weg in die Zahnarztpraxis erst dann finden, wenn die Zahnschmerzen unerträglich geworden sind. Diese ausgeprägte Form der Zahnbehandlungsangst wird Oralophobie oder Dentophobie genannt. Symptome sind bei zahnärztlichen Behandlungen auftretendes Herzrasen, Zittern, Schweissausbrüche, Würgereiz, Übelkeit, Blutdruckabfall bis hin zum Kreislaufkollaps.

Wenn auch nur eine Minderheit der Patienten von dieser extremen Form der Zahnarztangst betroffen ist, so empfinden doch nach Umfragen etwa 70 % der Gesamtbevölkerung deutliche Angst beim Zahnarztbesuch. Ursachen sind häufig traumatische Erlebnisse in der Kindheit, schlechtes Vorbild und furchterregende Erzählungen von Bezugspersonen (oft die eigenen Eltern), gelegentlich auch generalisierte Phobien oder Psychosen.

Für die Zahngesundheit und das Allgemeinbefinden kann dies oft verheerende Folgen haben. Entzündungen und Schmerzen an Zähnen, Zahnfleisch und Kieferknochen können Kau- und Verdauungsfunktionen beeinträchtigen. Aber auch das Aussehen leidet und viele Angstpatienten schämen sich wegen Ihren schlechten Zähnen und dem Mundgeruch, den diese verursachen. Das oft schon angeschlagene Selbstbewusstsein der Patienten erleidet so weiteren Schaden. Oftmals wagen sie nicht einmal, über Ihre Ängste zu reden, weil Sie in der Vergangenheit von Bekannten, Freunden deswegen ausgelacht worden sind. So entsteht ein Teufelskreis, der alles nur noch schlimmer macht.

Unsere Strategie gegen Zahnagst:

- Psychologischer Stressabbau
- Schonende, schmerzlose Behandlung

In unserer Praxis versuchen wir auf vielfältige Weise, Lösungen für die dargestellten Probleme anzubieten. An erster Stelle steht dabei natürlich unser Bemühen, Angstpatienten rechtzeitig zu erkennen und konsequent zu betreuen.


Schonende Behandlung - Schmerzlose Betäubung

Eine stressfreie, entspannte Atmosphäre vor, während und nach der Behandlung ist dabei eine wichtige Voraussetzung. Dazu gehört die Vermeidung unnötiger Wartezeiten, eine vielseitige und interessante Lektüre im Wartezimmer,angenehme, dezente Musik in den hellen, modernen Behandlungsräumen, in denen man den typischen "Zahnarztgeruch" vergeblich sucht.